Sunrise übernimmt UPC Schweiz für 6,3 Mia. CHF

Donnerstag, 28. Februar 2019

UPC Schweiz bestätigte gestern in einem Tweet die Übernahme durch Sunrise. Damit stärkt sich die Marke als Schweizer Telecomriesen und kann dem Konkurrenten Swisscom weiterhin die Stirn bieten. Mit der Fusion kommen zwei Unternehmen zusammen, die sich zu einem gewissen Grad ergänzen. Sunrise ist im Mobilfunk stark, UPC im Internet- und TV-Geschäft. Bislang war UPC Schweiz im Besitz des britischen Kabelnetztgiganten Liberty Global.

Die Transaktion stärkt die Position von Sunrise als starke Nummer zwei, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. UPC Schweiz sei mit Highspeed-Breitbandinternet und eigenem TV-Inhalt sowie einem 17'500 Kilometer langen Glasfasernetz eine «attraktive Ergänzung».

Laut der offiziellen Pressemitteilung von Sunrise wird die kombinierte Marke weiterhin unter dem Namen Sunrise laufen und so auf dem SIX Swiss Exchange gelistet bleiben. Zu den deklarierten Zielen zum Ausbau von Marktanteilen gehören Qualität, Innovation und kompetetives Pricing.