Möbel Pfister wird österreichisch

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Das Schweizer Traditions-Möbelhaus Pfister wird nach Österreich verkauft. Die XXXLutz-Gruppe, welche selber seit einiger Zeit im Schweizer Markt auftritt, übernimmt die Pfister Gruppe, teilen beide Unternehmen mit. 

Im Rahmen des Verkaufs geht nicht nur die Möbel Pfister AG, sondern auch die bisher der Pfister Holding gehörenden Töchter Arco Regio, Pfister Professional sowie die Pfister Vorhang Service AG in den Besitz von XXXLutz über. Angaben zum Kaufpreis wurden in der Mitteilung keine gemacht.

Für die Schweizer Kunden ändert sich nicht viel, denn die Markennamen Möbel Pfister, Hubacher, Egger und Svoboda sollen beibehalten werden. Die 1800 Mitarbeitenden sollen zu den gleichen Konditionen wie bisher weiterbeschäftigt werden.

Quelle: SRF